Herzlich Willkommen beim Reitverein Giebelwald e.V.

Nina Mielke auf Platz 2

Lokalmatadorin überzeugt bei Giebelwald Classics im S*-Springen. Der erste der drei Turniertage an diesem Wochenende beim Reitverein Giebelwald auf "der Hube" gab schon mal einen Vorgeschmack auf die nächsten Tage.

Lokalmatadorin überzeugt bei Giebelwald Classics im S*-Springen

 

Der erste der drei Turniertage an diesem Wochenende beim Reitverein Giebelwald auf „der Hube“ in Freudenberg-Niederndorf gab schon mal einen Vorgeschmack auf die nächsten Tage. Aus ganz Deutschland sind die Reiter und Pferde angereist um bei den Giebelwald Classics zu reiten. Bei sonnigen Wetter wurden die jungen Pferde in Springpferdeprüfungen bewertet, der eventuelle Reiternachwuchs für Olympia war zu sehen und die ersten großen Prüfungen wurden entschieden.

 

 In der Dressurprüfung der Kl.S***, in der die internationale Aufgabe „Grand Prix de Dressage“ wie auch in Rio geritten wurde,  siegte Tobias Nabben mit Peppo 14 vom RSV Zur Linde e.V., Platz 2 belegte Britta Rasche-Merkt mit Xerez vom Förderkreis Dressur Neuss e.V. und auf Platz 3 rangierte sich Jutta Zimmermann mit First Step vom RV Rhede-Krommert e.V.

 

In der Springprüfung der Kl.S*, bei der 10 Sprünge mit Höhen um die 1,40m möglichst fehlerfrei in der schnellsten Zeit übersprungen werden,  siegte Louisa Müller mit Lysann 18 vom RFV Dhünn e.V., Heimreiterin Nina Mielke mit Chicago wurde wie auch im M*-Springen zweite. Philipp Schöllhorn vom ZRFV Hollekusse e.V., ebenfalls ein Reiter aus der Region, platzierte sich mit Ivory de Roulard auf Rang 3.

 

Weitere große und spannende Prüfungen sind am Samstag die Dressurprüfung der Kl.S***, die Grand Prix Special Prüfung, die schwerste Dressurprüfung der Welt. Außerdem das Zwei-Phasen-Springen der Kl.S*. Ab 20:00 Uhr findet auf dem Hauptplatz das Showprogramm mit tollen Programmpunkten, unter anderem den Haflingerhengsten von Claus Luber als Quadriga beim römischen Wagenrennen, und dem anschließenden Barrierenspringen unter Flutlicht mit Sprunghöhen bis an die 2 Meter Marke.

 

Abschluss der Giebelwald Classics ist der Große Preis von Freudenberg. Eine Springprüfung der Kl.S** mit einem spannenden und nervenaufreibendem Stechen.